WO DER AUERHAHN BALZT

Lustspiel in 4 Akten
von J. Gode

8 Aufführungen vom 2.12. bis 10..12.1978 im Gasthaus Jilch in Michelhausen.



Die Personen und ihre Darsteller
Damerl Dumser Karl STRASSMAYER
Babett Liesl PECHANEK
Susi Elfi JÄGER
Zunderer Wiggerl Hermann MAYRHOFER
Emil Sulzenberger Hermann JOKSCH
Dorothea Ingrid ZUKRIEGL
Maximilian Hubhuber Franz WALLNER
Axl Rudi FORSTNER
Grinzinger Leo SCHMID
Souffleuse Edith SCHMID
Regie Leo SCHMID

Inhaltsangabe:

Diese Familie besitzt eine schönen Garten mit Stadel und einem "geruchsvollen" Brunnen, an den die Besitzer der Wirtschaft "Wo der Auerhahn balzt", die Sulzenberger angrenzen. Ein Hotelier aus der Stadt, der Herr Hubhuber will diese Wirtschaft kaufen. Der Damerl macht aus seinem Stinkbrunnen eine Heilquelle, der Hubhuber geht ihnen auf den Leim und bietet gewaltige Summen. Aus dem folgenden Wolkenbruch von Verwicklungen geht schließlich ein glückliches Brautpaar hervor und die Tochter des Betrügers und der Sohn des Geprellten werden die strahlenden Erben. Am Ende kann man gar nicht feststellen, wer wen geprellt hat.
Die Lehre: Sei ruhig schlau, aber bleib ehrlich dabei.

... ZURÜCK ZUR CHRONIK

ZUR STARTSEITE