DER ZWEITE AKT

Die ersten Gäste treffen ein. Ein Schnapsgroßhändler kommt mit seiner jungen Frau und dem Sohn aus erster Ehe.

Dem jungen Burger gefällt die hübsche Tochter des Hauses.

Der alte Burger möchte mit der Hausperle etwas ausmachen.

Dem Klaus Burger ist beim Beobachten der hübschen Susi ein Missgeschick passiert.

Richard Burger fordert Schadenersatz.

Sebastian, ein Ministrant und Dorflauser, erkundigt sich, wo denn der Pfarrer sei. Die Haushälterin findet ihn nicht.

Der Dorfpfarrer Kibele kommt und will für einige Zeit Quartier nehmen, da er es mit seiner Trudel nicht mehr aushält.

Der Kellner sieht es nicht gerne, dass der junge Burger die Tochter des Hauses anlacht.

Sebastian bringt dem Onkel Benni die gewünschten Waren, die er für seinen Schabernack braucht.

 

ZUM DRITTEN AKT