Kurzbericht

Der 35. Vereinsausflug fand vom 19. bis zum 21. August 2011 statt, wie immer bestens vorbereitet von unserem Obmann Leo Schmid.

Pünktlich um 6 Uhr starteten wir vom Hauptplatz in Michelhausen Richtung Westen.

Nach einer Lagebesprechung wurde das Frühstück im Bus vorbereitet.

Die erste Rast auf der Autobahn wurde zur Schnapsverkostung genutzt.

Nächster Aufenthalt war in Bad Ischl.

Nach der Ankunft in Hallstatt fuhren wir mir der Standseilbahn auf den Salzberg.

Im Rudolfsturm wurde das Mittagessen eingenommen.

Im Anschluss an das Mittagessen wurden wir im Bergwerk mit einem Bergmannsempfang begrüßt und begaben uns zur Führung in das älteste Salzbergwerk der Welt.

Von Hallstatt fuhren wir in Richtung Gosau und über das Lammertal, Radstadt und Obertraun zu unserem Tagesziel Mauterndorf.

Nach der Zimmerübernahme im Hotel Neuwirt spazierten wir zur Burg Mauterndorf, wo es eine Burgbesichtigung und ein Ritteressen mit unterhaltsamen Überraschungen gab.

So soll es sein!

Über die Tauernautobahn und Gmünd kamen wir in das Maltatal und nach einer atemberaubenden Fahrt durch einige enge Tunnels, vorbei an beeindruckenden Wasserfällen durch eine der schönsten Gebirgstäler Österreichs, erreichten wir das Berghotel Malta an der Kölnbreinsperre des gleichnamigen Stausees.

Nach einer Führung die uns unter anderem in das Innere der mächtigen Staumauer führte, trafen wir einander im Bergrestaurant zum gemeinsamen Mittagessen.

Nach dem Mittagessen stand der Nachmittag zur freien Verfügung.

Auf der Rückfahrt machten wir noch einen Aufenthalt in Gmünd, um das Porschemuseum zu besichtigen.

Mit einer Weinverkostung wurde der Aufenthaltr in Gmünd abgeschlossen.


Nach der Rückkunft in Mauterndorf stand zuerst das Abendessen im Rahmen unserer Halbpension auf dem Programm, dann war der Rest des Tages zur freien Verfügung.

Über Obertauern und Radstadt kamen wir nach Schladming, wo wir unseren traditionellen Sonntagmorgenspaziergang absolvierten bevor wir durch das steirische Ennstal unsere Fahrt bis Stift Admont fortsetzten.

Über die Eisenstraße bis Weyer und über Waidhofen an der Ybbs kamen wir nach Randegg, wo wir im Bauernladen unseres Mostbauern Adi Adelsberger eine Mostverkostung vornahmen.

Mit dem allseits geschätzten Abschlussbuffet im Gasthaus Dangl in Wimpassing beschlossen wir den 35. Vereinsausflug.

Den 35. Vereinsausflug kann man mit einem Wort beschreiben: "Jubel".