GALITZENKLAMM

Nach dem Mittagessen fuhren wir Richtung Lienz zur Galitzenklamm.

Wasserschaupfad Galitzenklamm

Schon im 19. Jahrhundert war die Galitzenklamm bei Amlach das Ziel vieler Besucher aus Nah und Fern - auch dem Kaiser Franz Josef wurde die "unschilderbar wuchtige und grauenhafte Schönheit des gähnenden Schlundes" - wie es in den Aufzeichnungen heißt - präsentiert.

An dieser Schönheit hat sich wohl bis heute nichts verändert: der Galitzenbach zwängt sich -von den Lienzer Dolomiten kommend- inzwischen steil aufragender Felswände bei Amlach ins Pustertal und mündet in die Drau. Auf wenigen hundert Metern wurde die Galitzenklamm mit Holzsteg und Holzbrücken den Besuchern erschlossen.
Neuerdings kann man auch auf einem Klettersteig ganz nahe am Bach die Galitzenklamm erkunden.

Am Abend gab es ein gemeinsames Abendessen im Gasthof "Goldener Fisch" in Lienz.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT