LESACHTAL - MARIA LUGGAU

Nach dem Frühstück fuhren wir ins Lesachtal.

Lesachtal (Les slow.: Holz) ist eine Gemeinde, die die westlichen zwei Drittel des geografischen Lesachtals zwischen der Kärntner-Osttiroler Grenze und Kötschach-Mauthen mit den Hauptorten Liesing, Maria Luggau, Birnbaum und St. Lorenzen umfasst. Der östliche Teil des Tals mit dem Hauptort St. Jakob gehört zur Gemeinde Kötschach-Mauthen. Beide Gemeinden liegen im politischen Bezirk Hermagor im österreichischen Bundesland Kärnten.

Das Lesachtal erstreckt sich über etwas mehr als 20 Kilometer in West-Ost-Richtung parallel zur Staatsgrenze zwischen Österreich und Italien. Anders als im Rest des Gailtales hat der Fluss hier eine bis zu 200 Meter tiefe und enge Schlucht gebildet. Das Siedlungsgebiet mit nur wenigen Orten befindet sich oberhalb des Flusses auf den Satteln der Schlucht.
Das Lesachtal wird im Norden von den Gailtaler Alpen und Ausläufern der Lienzer Dolomiten begrenzt, im Süden von den Karnischen Alpen, auf deren Hauptkamm die Staatsgrenze zu Italien verläuft.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT